barrierefreie Wohnungen mit einem festen Betreuungsangebot

Haus Maria


Würdevoll und aktiv in der Gemeinschaft alt werden dürfen - wir können Ihnen dieses Bedürfnis ermöglichen und sind Ihre Alternative zum Pflegeheim in der Samtgemeinde Dörpen.

In unserem Gesamtprojekt Leben im Lönspark in Dörpen bieten wir Ihnen, in einem neuartigen und vernetzten Wohn-, Pflege- und Betreuungsangebot, eine noch freie und neuwertige Wohnung im Betreuten Wohnen Haus Maria an.

Das Betreute Wohnen Haus Maria, mit 12 barrierefreien Wohnungen, wird ergänzt um zwei betreute Seniorenwohngemeinschaften, einer Tagespflege, einem erfahrenen Pflegedienst mit Podologie im selben Haus, einem Sanitätshaus und einer Ergotherapie.

Die Gesamtversorgung der Seniorenwohnanlage übernimmt der erfahrene Pflegedienst Villa Savelsberg. Das gibt Sicherheit und Fürsorge. Die Bewohner und Gäste des Quartiers erhalten Hilfe, wo sie gebraucht wird und Unterstützung in jeder Lebenslage.

Die zumeist älteren Bewohner der Zwei-Zimmer-Wohnungen im Betreuten Wohnen Haus Maria können die nahegelegene Tagesbetreuung besuchen und hier auch zu Mittag essen. Die Seniorenwohngemeinschaft Leni und Frida begleitet im Alter und sichert die Versorgung auch bei hoher Hilfebedürftigkeit oder einer Demenz. Sie erhalten eine professionelle und familiäre, rund um die Uhr Versorgung mit bis zu 12 Bewohnern in der Gemeinschaft und einem Team mit 15 Mitarbeitern.

Das Haus Maria, mit dem noch freien Apartment Nr.7 im Betreuten Wohnen, befindet sich in einer einmaligen, bevorzugten Wohnlage von Dörpen an der Lönsstraße 1. Alle infrastrukturellen Einrichtungen sind fußläufig erreichbar. Über einen repräsentativen Eingangsbereich gelangen Sie mit dem Aufzug oder über das Treppenhaus zur Ihrer Wohnung. Aufgrund der vielfach installierten Fensterelemente sind alle Räumlichkeiten lichtdurchflutet und schaffen eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre.

Jede Wohnung verfügt über einen Balkon, eine barrierearme Einbauküche und einer begehbaren Dusche. Eine Gegensprechanlage, Sat-TV, elektrische Jalousien, Fußbodenheizung, hoch gemauertes Podest für die Waschmaschine und den Trockner sind inklusive. Der Fahrstuhl, die Bauweise im KfW 40+ Standard sowie die im Obergeschoss befindlichen E-Mobile Ladestation sind nur einige der nicht alltäglichen Besonderheiten.

Die Betreuung im Haus ist mit einem Betreuungsvertrag pro Mieter über den Verein „Vergiss mein nicht e.V.“ gesichert. Mit seinen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Betreuten Wohnens bieten die Ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen des Vereins den Bewohnern und Gästen des Hauses einen Ort der Begegnung an. Außerdem befinden sich im Erdgeschoss des Hauses Maria eine Ergotherapie, eine Podologie sowie ein Sanitätshaus und der hauseigene ambulante Pflegedienst der Villa Savelsberg.

Mit einem Einzug in das Betreute Wohnen Haus Maria sichern Sie sich ein integratives und geschütztes Leben in der Gemeinschaft mit weiteren 15 Miterrinnen und Mietern höheren Alters. Die Wohnung eignet sich für Paare und Einzelpersonen.

Mit einer Entscheidung für das Betreute Wohnen im Haus Maria müssen Sie nie wieder von Ihrem gewohnten Umfeld wegziehen, denn Sie finden alle wichtigen Angebote der Pflege und Betreuung an diesem Ort. Sie kennen und begleiten die Menschen im Quartier und können mit uns sicher alt bleiben und werden.

Zögern Sie bitte nicht zu lange, die 12 Wohnungen sind alle bis auf die Nr. 7 komplett vermietet und die Interessenten der Warteliste sind bereits informiert. Gerne bieten wir Ihnen kurzfristige Besichtigungen und Beratungstermine an.

 

Unsere betreuten Zwei-Zimmerwohnungen finden Sie in Papenburg im Haus Edith und im Haus Maria in Dörpen.

-> Zu unseren Standorten

Für weitere Informationen zum Haus Edith rufen Sie uns gerne unter 04961 94 2000 und für das Haus Maria in Dörpen

unter 04963 90558-00 an.